Aktuelles

Neue Fliesen reinigen

...mit diesen Tipps glänzt der Boden!

Fliesen sind von Natur aus ein pflegeleichter und hygienischer Bodenbelag, dessen Reinigung nur wenig Zeit in Anspruch nimmt. Durch entsprechende Maßnahmen lässt er sich jedoch noch pflegeleichter gestalten.

Einen neuen Fliesenboden richtig reinigen

Auf frisch verlegten Fliesen haftet oft noch ein wenig Zement, Kleber oder Fugenmaterial, das zum Verlegen der Fliesen erforderlich war. All diese Rückstände sollten gründlich entfernt werden, denn sie beeinträchtigen nicht nur die Optik, sondern erschweren auch die regelmäßige Reinigung. An ihnen bleibt anders als auf den oft glatten Oberflächen der Fliesen Schmutz haften. Für die Beseitigung dieser Rückstände sind im Handel verschiedene Mittel erhältlich. Bei deren Kauf ist darauf zu achten, dass sie für die jeweiligen Fliesen zugelassen sein sollten, damit sie die Oberflächen nicht beschädigen. So reagieren zum Beispiel einige Natursteine empfindlich auf Zementschleierentferner. Darüber hinaus ist es stets zu empfehlen, ein Mittel zunächst an einer unauffälligen Stelle auszuprobieren.

Zur Beseitigung von Zement eignet sich ein Zementschleierentferner, der auf den feuchten Boden aufgetragen wird. Auch die Fugen sollten vor der Verwendung des Mittels gründlich genässt werden. Zementschleierentferner lässt sich mitsamt der Rückstände einfach mit klarem Wasser wieder von den Fliesen entfernen. Wurden die Fliesen mit einem kunststoffhaltigen Mittel verfugt, werden Ablagerungen am besten mit einem Intensivreiniger speziell für diesen Zweck gelöst. Diese Reiniger benötigen meist eine gewisse Einwirkzeit. Bei kunststoffhaltigen Verfugungen kann es außerdem erforderlich sein, hartnäckige Rückstände durch das Scheuern mit einem Pad zu entfernen. Auch dieses Pad sollte auf den jeweiligen Fliesenbelag abgestimmt sein, damit es die Oberfläche nicht verkratzt.

 fliesen reinigen

Poliertes Feinsteinzeug durch eine Imprägnierung schützen

Poliertes Feinsteinzeug wird durch eine Imprägnierung pflegeleichter. Durch sie lassen sich Schmutz und selbst hartnäckige Verunreinigungen durch Farben, farbige Flüssigkeiten, Wachs, Fett und Öl leichter entfernen. Darüber hinaus macht sie die Fliesen wasserabweisend. Eine Imprägnierung ist vor allem für einfarbige, besonders helle oder dunkle Fliesen sowie für Bereiche, in denen der Boden oft schmutzig wird, zu empfehlen. Bei matten und strukturierten Fliesen ist sie dagegen in der Regel nicht erforderlich. Bei der Verwendung einer Imprägnierung ist außerdem zu beachten, dass diese in die Poren der Fliesen eindringt. Dadurch eignet sie sich nur für saugfähige Oberflächen und hat zum Beispiel auf glasierten Fliesen keinerlei Effekt.

Eine Imprägnierung wird mit einer Rolle, einem Pinsel, einer Siegelbürste oder einem Wischer auf die zuvor gründlich gereinigte und trockene Oberfläche aufgetragen. Ein gleichmäßiges Ergebnis ist durch das Kreuzstrichverfahren gewährleistet. Dies bedeutet, dass das Mittel zum Beispiel von links nach rechts aufgetragen und von oben nach unten verteilt wird. Danach wird der Überschuss abgenommen und die gesamte Fläche beispielsweise mit einem Tuch nachgerieben. Diese Arbeit ist besonders wichtig, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, denn sie verhindert, dass Flecken oder Schlieren zurückbleiben. Nach der Fertigstellung sollte der Boden für 24 Stunden nicht betreten werden, damit die Imprägnierung vollständig trocknen kann.

Ältere Fliesen gründlich reinigen

Soll ein bereits vorhandener, etwas älterer Fliesenbelag in neuem Glanz erstrahlen, ist es wichtig, vor jeder weiteren Behandlung zunächst sämtliche Verunreinigungen zu entfernen. Sie sind oft bis in die Poren vorgedrungen und lassen sich daher nicht ohne Weiteres durch Wischen oder ähnliche Maßnahmen lösen. Für eine gute Grundreinigung ist deshalb ein Intensivreiniger erforderlich. Er wird großzügig mit einem Tuch oder einem anderen Hilfsmittel auf die Oberfläche aufgetragen und benötigt eine gewisse Zeit, um seine volle Wirkung zu entfalten. Danach lässt sich der Schmutz mit Wasser und einem Schrubber oder bei größeren Flächen mit einer Bürstmaschine entfernen. Durch zweimaliges Nachwischen mit klarem Wasser ist dafür gesorgt, dass keinerlei Rückstände mehr an den Fliesen haften. Ein auf diese Weise gereinigter Boden sollte vor einer weiteren Behandlung beispielsweise mit einer Imprägnierung 24 Stunden Zeit haben, um komplett zu trocknen. Eine Grundreinigung empfiehlt sich auch für Böden, die starken Beanspruchungen ausgesetzt sind wie zum Beispiel die Fußböden in Fluren und Dielen, die häufig mit verschmutzten Straßenschuhen betreten werden, oder die Böden von Küchen, die beim Kochen und Backen oft verunreinigt werden. Für die Entfernung bestimmter Verschmutzungen wie beispielsweise Fettflecken sind aber auch spezielle Reiniger erhältlich.

Die regelmäßige Pflege von gefliesten Flächen

Geflieste Böden lassen sich durch Kehren oder Saugen von Schmutz befreien. Hin und wieder ist jedoch auch ein Wischen erforderlich. Hierfür eignen sich am besten Mittel, die optimal auf die jeweiligen Fliesen abgestimmt sind. Im Handel finden sich beispielsweise Feinsteinzeugreiniger, die den Schmutz effektiv entfernen und die Fliesen gleichzeitig pflegen. Sie entfalten ihre volle Wirkung, wenn der Boden nach dem Wischen erst wieder betreten wird, wenn er vollkommen trocken ist. Die Wartezeit lässt sich durch eine gute Belüftung durch geöffnete Fenster oder Türen verkürzen. Vorsicht ist dagegen bei aggressiven Reinigungsmitteln geboten. Sie können sowohl die Fliesen als auch die Fugen angreifen und diese dauerhaft beschädigen. Darüber hinaus sind sie eine unnötige Belastung für die Umwelt und nicht selten eine Gefahr für die Gesundheit der Hausbewohner. Genauso schädlich für die Fliesen können Bürsten und andere Hilfsmittel mit einem schleifenden Effekt haben. Sie hinterlassen Kratzer, die sich ebenfalls nicht ohne Weiteres wieder entfernen lassen.

Fotos:
© Fotolia #197850978 | Urheber: peshkova
© Fotolia #174789450 | Urheber: M.Dörr & M.Frommherz

Bad-Beratung

Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte überprüfen Sie Ihre Emailadresse
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzbediungen